Arbeitsvorbereitung in der Instandhaltung

Termin- und Kostentreue, kurze Ausführungszeiten und nachhaltige Qualität sind Voraussetzungen für den Erfolg der Instandhaltung.

Mit einer an den Anforderungen der Produktion aufgestellten Aufbau- und Ablauforganisation kann die Instandhaltung optimal auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen. Die Arbeitsvorbereitung leistet dafür einen entscheidenden Beitrag. Sie legt gemeinsam mit der Produktion die Instandhaltungs- und Ersatzteilstrategie fest. Sie plant die erforderlichen Arbeitsvorgänge in die Betriebsabläufe ein und stellt die notwendigen Ressourcen bereit.

Oberstes Ziel der Arbeitsvorbereitung ist die Minimierung der Nebenzeiten. Der Aufgabenschwerpunkt liegt in der zuverlässigen Abwicklung von Arbeitsaufträgen und in der kontinuierlichen Verbesserung der Zuverlässigkeit der technischen Anlagen. Ebenso gehört das Multiprojektmanagement von Aufträgen dazu, dessen Reichweite von der systematischen, kostengünstigen Abwicklung des Tagesgeschäftes über die Spezifizierung von Leistungen bis hin zur Auftragsklärung, Planung und Steuerung komplexer Anlagenstillstände reicht.

Die Seminarteilnehmer lernen den Aufbau einer funktionsfähigen und zielorientierten Arbeitsvorbereitung kennen. Die Vermittlung von professionellen Techniken und Methoden steht im Vordergrund des Seminars. Anhand von Fallbeispielen und Übungen wird das erlernte Wissen gefestigt, so dass es nutzbringend im Unternehmen anwendbar ist.

 

 

Arbeitsumfeld, Aufgaben und Anforderungen an die Arbeitsvorbereitung

  • Ziel, Zweck und Aufgaben der AV
  • Bedeutung von Planen und Steuern
  • Erstellung von Arbeitsplänen
  • Zeitwirtschaftliche Grundlagen
  • Systematisches Strukturieren von Anlagen
  • Entwicklung der Instandhaltungsstrategien
  • Auftragswesen
  • Bedeutung der Dokumentation

Methoden der Arbeitsvorbereitung, Organisation und Projektmanagement

  • Schadensanalysen
  • Schwachstellenbeseitigung
  • Termin- und Kapazitätsplanung
  • Kalkulation von Instandhaltungsleistungen
  • Fremdfirmenhandling
  • Beispiele für Organisationsformen in der Instandhaltung
  • Projektmanagement bei Stillständen
  • Netzplantechnik

Seminarinformation als PDF

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 15 Personen begrenzt, um interaktives Lernen zu gewährleisten.

Preis für ein auf Ihre betrieblichen Belange spezifisch angepasstes Seminar:  10.800€  


Inhouse-Seminarpreis

  • 7200 Euro zzgl. 19% MwSt.

zum Seminarprogramm

Geballtes Wissen

Unsere Experten auf den Gebieten Instand­haltung Produktivitätsmanagement, ­Projektmanagement und technisches ­Controlling sind Ihre Referenten.

Lernen Sie unsere Referenten kennen. »